Brockhaus Heuer Schraubstock – Testbericht Nr.4

Brockhaus/Heuer Schraubstock – Der Testbericht von Angie Meixel

Bild2

 

 

 

 

 

 

 

 

Projekt: Restaurierung eines Oldtimers

Projektdauer: 4 Stunden

Alter: 53 Jahre

Geschlecht: weiblich

Interessen:

  • Heimwerken
  • Renovieren
  • Garten
  • Basteln

svh24.de Kunde/in: ja

Der Testbericht

Beim Auspacken des Schraubstocks war ich sofort von der deutschen Qualität überzeugt. Die Rohrbacken sind völlig gerade aufmontiert und sauber verarbeitet. Der Laufschlitten läuft ohne Ruckeln.

Der einzige Nachteil: Bei größeren Teilen liegt das Schraubgewinde frei und kann je nach Bearbeitung der Teile verschmutzen. Das kann dazu führen, dass der Laufschlitten schwergängiger läuft.

Mein Tipp
: Am besten immer mit einem Pinsel oder eine Bürste sauber machen.

Mein Projekt: Restaurierung eines Oldtimers

Als erstes habe ich den Ständer eines Ampelschirms eingespannt um den Sockel abzuflexen, da er im nächsten Frühjahr in einem Bodendübel Halt finden wird.

Bild4

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild6

 

Als nächstes habe ich die Blinkerflöten meines Oldies eingespannt.
Der Heuer hält auch fabelhaft bei leichtem Anpressdruck. Die Chromteile wurden weder zerdrückt noch verkratzt. So konnte ich die Dellen in den Flöten ausbeulen.

 

Fazit:

Der Schraubstock ist wirklich sein Geld wert, eben gute deutsche „Wertarbeit“. Ich werde ihn allen „Schrauberfreunden“ weiterempfehlen.

One thought on “Brockhaus Heuer Schraubstock – Testbericht Nr.4

  1. Den hole ich mir jetzt dann glaube ich auch mal für meine Werkstatt. Mein alter Schraubstock (Erbstück vom Schwieger-Opa) macht es leider glaube ich nicht mehr allzu lange nämlich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.