Einhell Akku Multifunktionswerkzeug GE-HC 18 Li T Kit – Testbericht von Fabian

einhell-multiwerkzeug-ge-hc-18-li-t-test

Ich habe das Multifunktionswerkzeug von der Firma svh24.de zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen. Nachdem ich dieses Produkt erhalten habe, machte ich mich direkt daran, dieses unter die Lupe zu nehmen.

Auspacken und montieren


einhell-akku-multifunktionswerkzeug-ge-hc-18-li-t-kitVerpackung machte einen sehr stabilen Eindruck, alle Zubehörteile waren einzeln verpackt und konnten sich während des Transportes in der Verpackung nicht großartig bewegen. Somit besteht keine Gefahr, dass diese durch herumfliegen im Karton ggf. beschädigt werden.

Nach dem Auspacken fing ich an das Multifunktionswerkzeug zu montieren. Dieses ist auch ohne Anleitung ohne weiteres möglich und wirklich für jedermann sehr einfach zu verstehen. Unter anderem musste auch die Kette für die Säge auf das Kettensägenschwert montiert werden. Durch eine Schnellverschlussschraube, die sich auch mit Handschuhen gut bedienen lässt, war dieses innerhalb kürzester Zeit ohne weiteres Werkzeug möglich. Über die Schnellverschlussschraube muss man das Schwert der Kettensäge dann auch spannen, so dass die Kette vernünftig auf dem Schwert laufen und sägen kann.

Den mitgelieferten Akku habe ich vor dem ersten Gebrauch komplett aufgeladen, dieses hat nicht einmal eine Stunde gedauert, da er im Auslieferungszustand schon relativ gut vorgeladen war. In der Zwischenzeit habe ich mich etwas genauer mit dem Multifunktionswerkzeug beschäftigt. Wechseln von Heckenschere auf Kettensäge ist ein Kinderspiel. Sehr einfach und innerhalb von wenigen Sekunden ohne Werkzeug möglich. Das Gelenk, auf dem die Aufsätze der Kettensäge oder Heckenschere montiert werden, lässt sich einfach in sieben Stufen durch drücken von zwei Knöpfen verstellen. Des Weiteren kann man den Kopf um 90° drehen. Somit kann man auch eigentlich schwierig zu erreichende Stellen relativ gut erreichen. Außerdem lässt sich auch der Griff an dem der Akku montiert ist 4-fach verstellen.

einsatz-mit-teleskopstiel

Es gibt an dem Teleskopstiel einen weiteren Haltegriff, der je nach Bedarf sehr gut und einfach mit einem Schnellspanner eingestellt werden kann. Den Teleskopstiel kann man 2x ausziehen. Eingefahren hat der Stiel ein Maß von 88cm. Ausgezogen hat er ein Maß von 182cm. Etwas unschön finde ich dagegen die beiden Schutzkappen, für die Heckenschere und für die Kettensäge. Diese lassen sich etwas schwer von den Schwertern entfernen. Da wäre es schöner, wenn dieses etwas leichter gehen würde. Meine Vermutung ist, dass bei der Heckenschere die Schrauben, welche in der Mitte zwischen den Messern sitzen, etwas zu lang aus den Sicherungsmuttern herausstehen und sich die Schutzkappe dann daran verkantet. Bei der Kettensäge kann ich es leider nicht genauer eingrenzen, lässt sich aber ebenfalls nur mit etwas mehr Kraft lösen.

Erste Inbetriebnahme – Erst das Öl, dann das Vergnügen


Nun hatte ich das Gerät zusammengebaut, der Akku war geladen, doch leider konnte ich das Gerät nach der Montage nicht gleich auf Herz und Nieren testen, da mir erst jetzt auffiel, dass die Kettensäge wie alle anderen Kettensägen auch, Kettenöl benötigt. Dieses war im Lieferumfang leider nicht enthalten.

Die ersten Versuche habe ich, nachdem ich das Kettenöl besorgt hatte, mit der Kettensäge durchgeführt. Die Äste hatten verschiedene Durchmesser, alle von 3-10cm. Leider hat man bei etwas mehr Druckausübung auf die Säge und den Ast schon die Grenzen des Multifunktionswerkzeugs kennengelernt. Es passierte des Öfteren, dass sich die Kette im Ast festgesetzt hat. Leider ist es in größerer Höhe schwierig, die Säge aus dem Ast zu befreien. Ich führte meinen Sägetest dann erst einmal am Boden an kleineren Büschen fort, um mit der Säge etwas zu „üben“. Nach einigen Schnitten bekam ich dann aber etwas Routine. Ich merkte, dass man die Säge nicht zu sehr auf den Ast drücken sollte. Man muss die Säge dafür einfach ohne viel Druckausübung selbstständig durch den Ast arbeiten lassen. Damit sind dann auch Äste von 10cm kein Problem gewesen.

Nachher
Nachher
Vorher
Vorher

Bei den Arbeiten im Baum stellte ich leider aber einen kleinen Nachteil fest: Die Schnellverschlussschraube des Kettensägenschwertes. Stößt man öfters mit der Schnellverschlussschraube an einen anderen Ast oder an den Baumstamm, besteht die Gefahr, dass sich die Schnellverschlussschraube löst und somit auch das Schwert inkl. Kette.

Mit der Heckenschere habe ich einige Büsche bei uns im Garten geschnitten. Diese läuft wirklich super. Und durch das Verstellbare Gelenk kommt man fast überall super ran. Ich habe einen ganzen Nachmittag mit dem Multifunktionswerkzeug gearbeitet. Allerdings nicht durchgängig, sondern inkl. Beseitigung des Strauchschnitts.

Der Akku hat eine gute Laufzeit. Ich habe gut die Hälfte unseres Gartens mit eine Akkuladung fertig bekommen. Wobei ich hauptsächlich mit der Heckenschere gearbeitet habe. Wenn man mit dem Multifunktionswerkzeug in größerer Höhe arbeitet und die volle Länge der Teleskopstange ausnutzen muss, dann wird es in den Armen mit der Zeit durch das Gewicht doch etwas anstrengend. Da die Kombination aus dem Winkelgelenk und dem jeweiligen Aufsatz schon etwas Gewicht auf die Waage bringt. Je länger der Teleskopstiel, desto größer die Hebelwirkung, der man mit seiner Muskelkraft entgegenwirken muss. Aber für ein oder zwei Schnitte ist das Gewicht des Multifunktionswerkzeugs dennoch absolut ok.

Fazit


Alles im allen ein gutes solides Gerät, dass den Zweck wofür es gedacht ist, auf jeden Fall erfüllt. Es ist super einfach in der Montage und auch gut, schnell und einfach zu reinigen. Etwas mehr „Power“, gerade im Bezug auf die Kettensäge wäre mir persönlich wünschenswert, aber es ist halt ein Akkugerät, dem sind natürlich auch Grenzen gesetzt.

Es wird uns auf jeden Fall auch in Zukunft die Gartenarbeit erleichtern und regelmäßig zum Einsatz kommen. Das Gerät ist für einen privaten Garten vollkommen ausreichend, man hat kein nerviges Kabel oder einen lauten Verbrennungsmotor. Die Lautstärke des Gerätes ist außerdem im Verhältnis zu anderen Geräten wirklich angenehm leise.

Ich kann dieses Gerät allen Gartenbesitzern nur empfehlen, vor allem denen, die auch wirklich hohe Büsche oder Bäume im Garten haben. Für kleinere Büsche ist es eher nicht gedacht, da es dort vom Gewicht und von der Handhabung her mit einfachen Maschinen wesentlich komfortabler funktioniert.

Von Fabian Löhmann

3 thoughts on “Einhell Akku Multifunktionswerkzeug GE-HC 18 Li T Kit – Testbericht von Fabian

  1. Interessantes Teil! Wenn man glücklicher Besitzer eines relativ großem Gartens ist, sollte man wohl mal über den Kauf eines solchen Multifunktionswerkzeuges nachdenken.
    Super Testbericht!
    Beste Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.