Schon für den Frühjahrsputz gerüstet?

Einstiegsreiniger von Makita oder
Profigerät von Kärcher?

 

 

 

 

Makita bietet mit dem Hochdruckreiniger HW101 einen guten Reiniger mit ca. 69 € im mittleren Preissegment an.
Ohne große Ausschweifungen kommen wir direkt zu den Fakten!

Mit einer Leistung von 1.300 Watt erzeugt der Makita-Reiniger mit einem Triplex/axiale Kolben
einen maximalen Druck von 100 bar. Die maximale Wasserfördermenge des HW101 beziffert sich auf ganze 6 Liter pro Minute mit einer max. Zulauftemperatur von 50° C .

Weiterhin kommt der Makita Hochdruckreiniger mit einer Schlauchlänge von 3,0 m plus Pistole daher. Eine Lanze mit Turbodüse und ein Reinigungsaufsatz mit Düse runden das Ausstattungspaket ab.
Als zusätzliches Feature verhindert der integrierte Wasserfilter Schäden an der Pumpe und das „Total Stop System“ für automatisches Starten und Stoppen bietet einen guten Arbeitskomfort.

Für kleinere Projekte, wie zum Beispiel den gelegentlichen Einsatz im Garten oder für die Fahrradreinigung eignet sich der Makita HW101 Hochdruckreiniger sehr gut und bietet somit ein gutes Preis/Leistungsverhältnis.

 

Der Kärcher K4.00 EcoSilent siedelt sich mit ca. 200 € in der oberen Preisklasse an. Ob Kärcher dies mit der Leistung rechtfertigen kann, soll im Folgenden aufgezeigt werden.

Der K4.00 EcoSilent bietet 1.900 Watt Leistung und der wassergekühlte Motor erzeugt einen maximalen Druck von ca. 130 bar. Unter Berücksichtigung der maximalen Wasserfördermenge von 6,7 Liter pro Minute (entspricht 440 Liter pro Stunde) und einer Zulauftemperatur von 40° C, ist der Kärcher auch zur Reinigung von stark verschmutzten Flächen geeignet.

Mit einer Schlauchlänge von 6,0 m, Sprühpistole, Dreckfräse und Sprühlanze bietet Kärcher ein umfangreiches Ausstattungspaket, welches der Steckanschluss für Gartenschläuche abrundet.
Mit ca. 14 kg gehört der K4.00 schon zu den schweren Geräten, lässt sich aber dank der Rollen und dem Haltegriff sehr gut transportieren.

Beim ersten Einsatz des Hochdruckreinigers wird schnell klar, warum er die Bezeichnung „EcoSilent“ trägt: Während andere Geräte einen hohen Geräuschpegel entwickeln, bleibt der Kärcher extrem leise und setzt der Lärmbelästigung ein Ende.
Durch den 6,0 m langen Schlauch erhält man genügend Bewegungsfreiheit, um seine Reinigungsarbeiten komfortabel auszuführen. Die Sprühlanze löst leichte bis mittlere Verschmutzungen sehr gut, für alles weitere leistet die Dreckfräse einen guten Dienst.

Wer regelmäßig einen Hochdruckreiniger nutzen möchte, wird an dem Kärcher K4.00 EcoSilent seine Freude haben. Komfortables Arbeiten durch gute Leistung, umfangreiche Ausstattungsmerkmale und ein sehr niedriger Geräuschpegel sind mit diesem Hochdruckreiniger gewährleistet.

2 thoughts on “Schon für den Frühjahrsputz gerüstet?

  1. Moin Stephan,

    Dankeschön für den interessanten Vergleich. Das hilft doch in der Auswahl mal wieder ein wenig weiter auch wenn 200 € eine stolze Summe ist. ;o) Andererseits hat man solch Gerät in der Regel ja einige Jahre und die Ohren werden es einem spätestens mit 70 auch schon danken.

    Wie verhält es sich eigentlich mit der Leistungsaufnahme von den Geräten? Wär vielleicht für spätere Tests und Berichte eine kleine Anregung da auch noch ein bisschen was von den schnöden Daten einfließen zu lassen. Der den es interessiert wird dankbar sein es so fein geordnet zu finden und nicht noch wo anders suchen zu müssen. Diejenigen die sich für die Daten nicht interessieren können es ja schnell überlesen. :o)

    Viele Grüße

    Jan aka. der Supa_Boschi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.