Freaky Friday – Freaky Halloween.

Am 31. Oktober ist Halloween & wir haben den passenden DIY – Kürbiskopf.
Freaky Kürbis am Freaky Friday!

Am 31. Oktober ist Halloween und wer wollte nicht schon immer mal einen gruseligen Kürbiskopf im oder vor dem Haus haben?
Auf der „Gedankenwiese“ von Lena haben wir diese tolle DIY – Anleitung gefunden: Tolle Bilder und super erklärt.
Vielen Dank Lena! Und jetzt zu ihrer Anleitung.

Zunächst braucht ihr natürlich einen schönen Kürbis. Lena hat einen Zierkürbis genommen. Ein essbaren Kürbis hat den Vorteil, dass man das Fruchtfleisch noch zu einer leckeren Suppe verarbeiten kann.
Zum Schnitzen braucht ihr dann:

  • einen Esslöffel
  • ein bis zwei verschiedene Messer
  • Zeitungspapier (Unterlage)
  • Schüssel
  • Kerze +  Klebeband
  • eine Pinnnadel und eine Fratzengesicht-Vorlage.

halloween kürbiskopfhalloween kürbiskopf

Um den Kürbis aushöhlen zu können, müsst ihr einen „Deckel“ schneiden. Das Schnittmuster könnt ihr individuell gestalten.

Wenn der Deckel abgetrennt ist, geht es ans Aushöhlen. Mit dem Löffel kratzt und schabt ihr dann das Fruchtfleisch komplett aus dem Kürbisinneren.

Hilfreicher Tipp von Lena: Fangt den Inhalt mit der Schüssel auf, damit sich das Zeug nicht überall verteilt.

 

halloween kürbiskopfhalloween kürbiskopf

Ist der Kürbiskopf ausgeschabt, geht es ans Kürbisgesicht. Ihr könnt eine Schablone aus dem Internet suchen oder selbst drauflos Zeichnen: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Lena hat übrigens zwei Bogen Papier genommen, da ihr Kürbiskopf sehr groß geworden ist.

Jetzt kommt das Klebeband ins Spiel. Denn jetzt wird die Schablone am Kürbis befestigt.

Lenas Tipp: Schneidet das Gesicht etwas aus, damit nicht so viel Papier übersteht und die Schablone sich besser an die rundliche Form des Kürbis anpasst.

 

halloween kürbisgesichthalloween kürbiskopf

 

Mit der Pinnnadel fahrt ihr dann die Schablone entlang und übertragt so die Linien, an denen ihr nachher entlang schnitzt.

Soweit, sogut. Habt ihr das komplette Gesicht auf den Kürbis „gepinnt“ könnt ihr nun
entlang der gepunkteten Linie schnitzen und Stück für Stück das Gesicht des Halloween-Kürbis zum Leben erwecken.

Lena hat erst grobe Löcher innerhalb der Formen geschnitten und dann Stück für Stück die Feinarbeiten geleistet.

Ein wichtiger Hinweis von Lena und auch uns:
Kinder lassen sich bitte von ihren Eltern helfen. Das Schnitzen mit Haushaltsmessern ist nicht ganz ungefährlich!

halloween kürbiskopf

 

One thought on “Freaky Friday – Freaky Halloween.

  1. Coolo!

    Man kann den fertigen Kürbis noch mit Haarspray einsprühen oder/und mit Salz einreiben, damit der auch noch mit Halloween durchhält 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.