Lavor Hochdruckreiniger – Der letzte Testbericht ist nun da :-)

Lavor Hochdruckreiniger – Der letzte Testbericht ist nun da 🙂

Projekt: Terasse/Balkon, Gartentreppe, Gartenmöbel und Garageneinfahrt reinigen & Schimmelflecken auf Pflastersteinen entfernen

Projektdauer: 6 Stunden

Alter: 39 Jahre

Geschlecht: weiblich

Interessen:

  • Heimwerken
  • Basteln
  • Garten
  • Renovieren

svh24.de Kunde/in: nein

Der Testbericht:

Die Montage:

Das Gerät selber macht, nachdem man es aus der Verpackung geholt hat, einen recht guten  Eindruck. Leider hat man diesen Eindruck beim beigefĂĽgten Trolley nicht mehr. Denn dieser besteht ĂĽberwiegend aus Plastik. Beim anfassen bekommt man den Eindruck, dass der Trolley nicht lange halten wird, da das Plastik sehr dĂĽnn verarbeitet wurde. Der Zusammenbau des Hochruckreinigers funktionierte nach einigen Anfangsschwierigkeiten recht gut, da hier leider viel auf Bildmaterial zurĂĽckgegriffen wurde. Leider wurden auch die AnschlĂĽsse in der Beschreibung vertauscht. Nachdem man sich aber alles nochmal in Ruhe angesehen hat und der Fehler aufgefallen ist, ging das dann auch. Eine genauere Beschreibung in Worten wäre evtl. fĂĽr den ein oder anderen Nutzer „hilfreicher“ gewesen. Nachdem das Gerät auf den Trolley mit wenigen Handgriffen montiert und an den Wasserschlauch gekoppelt wurde, konnte es los gehen….

151

 

 

 

 

 

 

Das Gerät selber schaltet man an einem Schalter, der an dem Gerät befestigt ist, ein. Spätestens jetzt sollte man sich einen Gehörschutz aufsetzen, da das Gerät wirklich sehr laut ist. Bei einer Reinigung, die gut und gerne schon mal Stunden dauern kann, ist evtl. Stress mit der Nachbarschaft vorprogrammiert. Um diesen zu entgehen, haben wir in mehreren Schichten gearbeitet, was dann doch etwas nervig war. Aber eine stundenlange „Zudröhnerei“ hätten wir als Nachbarn sicherlich auch als störend empfunden. An der Geräuschslautstärke muss dringend gearbeitet werden….

Der Hochdruckschlauch verfügt über eine angemessene Länge, leider ist er recht unflexibel und wickelt sich gerne mal selber auf, bzw. schlängelt sich einem in den Weg.

Als erstes nahmen wir uns unserer Terasse an, die ist nach jahrelanger Nichtbenutzung von unserem Vormieter recht verschmutzt gewesen. Da sie so verschmutzt war, haben wir uns entschlossen sie mit Reinigungsmitteln vorzubehandeln. Ebenfalls haben wir den Tank für Reingigungsmittel, welcher am Gerät befestigt wird mit Putzmittel 1:1 gefüllt. Nachdem wir fast schon glaubten, dass die Reinigungsfunktion per Tank nicht funktionierte, und wir dann mal die Bürste aufgesetzt haben statt der Pistole, konnte man sehen, dass sich so langsam Schaum entwickelte. Schade ist hier, dass das so nicht in der Beschreibung erklärt wird, sodass mit Sicherheit der ein oder andere Nutzer auf die Idee kommen könnte, dass Gerät umzutauschen, weil hier fälschlicherweise gedacht wird, dass diese Funktion gestört bzw. defekt ist. Die Bedienungsanleitung sollte hier etwas genauer geführt werden. Leider mussten wir feststellen, dass man -per Reiniger- mit der Pistole nicht arbeiten kann. Dafür muss man wohl die Bürste aufsetzen. Diese kann aber nur gehalten werden, für Bodenarbeiten ist sie deshalb eher nicht geeignet. Wenn man jedoch den Boden mit Reinigungsmittel reinigen möchte, muss man vorher das Reinigunsmittel auf den Boden verteilen und sich einen Schrubber zur Hand nehmen.

088 091 109

 

 

 

 

Erst als wir unsere Gartenmöbel gereinigt haben, konnte man auch mit der Bürste arbeiten und der Tank mit dem Reinigungsmittel leerte sich so langsam. Das vorher und nachher Ergebnis lässt sich sehr gut erkennen.

Das Reinigen mit der Pistole, hier gibt es verschiedene Aufsätze war wirklich Top. Die Treppe war durch die Witterung wirklich unansehnlich geworden, ein vorher-nachher- Effekt lässt sich hier erkennen.

093 108 169

 

DafĂĽr ist der Hochdruckreiniger wirklich super gewesen, genauso wie fĂĽr die Reinigung eines Gehwegs. Einige Schimmelflecken, welche mit dem normalen Gartenschlauch nicht zu beseitigen waren, konnten mĂĽhelos entfernt werden.

140 168

 

Fazit:

Der Lavor Hochdruckreiniger ist im Großen und Ganzen ein guter Begleiter für den Hausgebrauch mit leider einigen Schwachstellen. Hierzu zählen:

1) Lautstärke, diese ist wirklich sehr unangenehm. Streit wäre da bestimmt vorprogrammiert und leider auch berechtigt.

2) Die Anleitung ist a) Falsch geschrieben und b) sehr kurz und knapp gehalten. Leider wurde hier nicht extra erklärt, dass man das Reinigungsmittel nur mit der Bürste benutzen kann. Eine Reingung mit der Pistole für den Boden wäre wünschenswert.

3) Das Plastik macht einen sehr billigen und primitiven Eindruck. Falls der Lavor mal samt Trolley umkippen sollte, bleibt fraglich ob das Plastik hier unbeschadet vorbei kommt.

4) Der recht eigenwillige Schlauch sollte flexibler gehalten werden, sodass er sich nicht selbstständig aufwickelt, bzw. in den Weg schlängelt sobald dieser mit Wasser befüllt wird.

Das mitgelieferte Zubehör ist wirklich umfangreich, hier ist sicherlich für jeden der richtige Aufsatz dabei. Das ist ein Pluspunkt wert. Das Reinigungsergebnis war auch top. Leider hat er aber auch die o.g. Schwachstellen, sodass ich den UVP als etwas überzogen finde. Für das Preis-/Leistungsverhältnis müssen hier dringend Schwachstellen beseitigt werden. denn für das Geld kann man dann doch etwas Qualitativ besseres erwarten.

One thought on “Lavor Hochdruckreiniger – Der letzte Testbericht ist nun da :-)

  1. Also wer nicht unbedingt ein Problem mit Lärm hat, der macht mit dem Hochdruckreiniger hier meiner Meinung nach nicht so viel falsch – zumal man ihn manchmal fĂĽr recht wenig Geld irgendwo abstauben kann.

    Die UVP wĂĽrde ich nicht zahlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.