Metabo Schlagbohrmaschine SBE 601 – Der Testbericht von Joachim

DSC_0414

Der Testbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,

hier unser Eindruck und die Ergebnisse unseres Produkttests.

Vorweg:
Laut Anleitung und Produktbeschreibung in erster Linie zum Bohren, Schrauben sowie Gewindeschneiden gedacht, ich persönlich halte sie für eine kleine handliche Allroundmaschine, die keine ausgesprochenen Stärken oder Schwächen aufweist.

 

Ich bzw. wir haben die Maschine nebst Zubehör und Koffer mehreren Tests wie folgt unterzogen:

 

  • Sichtprüfung, mit Bedienungsanleitung, Übersicht des Zubehörs und Koffers
  • kurze Funktionsüberprüfung, Rundlauf des Schnellspannfutters, Schlagwerk usw.
  • danach Testbohrungen, verschiedene Materialien, mit und ohne Schlag (Holz, KSV, Ziegel)
  • Ein- Ausdrehen von Schrauben, weicher Anschlag, bis 6 X 100 mm in Vollholz und in Dübel

 

Bei der Sichtprüfung,

machte der Koffer einen stabilen, Metabo typischen Eindruck, alles hat seinen Platz und es ist noch Platz für weiteres Zubehör, die Maschine nach der Arbeit zu verstauen, nebst Kabel, ca. 2,40 m  funktioniert reibungslos. Das Zubehör, welches aus den Fächern kaum ohne Werkzeug zu ziehen ist, geht auch wieder genau so schwer zurück. Die Zubehör-Auswahl für mich nicht nachvollziehbar,

3 Bithalter, versch. Bohrer doppelt, dafür fehlen Andere, z.Bsp. 8 + 10 mm, HSS und Steinbohrer der gängigen Größen, der Senker, das Cutter – Messer oder das Maasband fand ich sinnvoll, der Körner, na ja manchmal braucht man Einen, die Nüsse, von 6 -13 mm finde ich praktisch, wie die verschiedenen Bits von Flach, Kreuz bis Torx in lang und kurz, eben eine Grundausstattung.

Zur Qualität von Bohrern, Bits etc. kann ich soweit kein Urteil abgeben, dafür hatten wir die Maschine zu wenig im Einsatz, jedoch nach mehreren Schrauben sah der Bit schon angegriffen aus.

Die Bohrer hatten eigentlich keine Abnutzung.

 

Bei der Funktionsüberprüfung,

dieser Eingängigen Schlagbohrmaschine, überzeugte das Schnellspannfutter durch exakten Rund-lauf, sowie die Möglichkeit wirklich auch kleine Bohrer, (1,5 mm ) zu spannen, geht oft nicht.

Die Umschaltung auf Schlag oder Zurück geht überraschend leicht und ohne Probleme wie oft bei Anderen. Links – Rechtslauf wird am Ein-Ausschalter betätigt ich finde diese Lösung gut, denn bei vielen Anderen komme ich oft an den Umschalter. Der Drehzahlregler ist ebenfalls am Ein-Ausschalter befestigt, ich persönlich halte so etwas für überflüssig, da man die Drehzahl ja direkt mit dem Schalter nach Bedarf regeln kann, aber OK. manche wollen das.

 

DSC_0404 DSC_0408 DSC_0409

Jetzt der Praxistest Bohren,

erst in Holz, habe gleich mit dem 22 mm Lochbohrer begonnen, da kleinere Bohrungen ja kein Problem darstellen. Ohne Schwierigkeiten für die Maschine. Danach mit einem 35 mm Förstner – Bohrer, auch hier keine Probleme, klar leichter Leistungsverlust aber drehte sauber durch. gemäß Anleitung, in Holz nur bis 25 mm

Dann Schlagbohren, ich finde Schlagbohren mit Schnell – Spannfutter sollte vermieden werden oder jedoch aufs Minimum beschränkt werden, da Sand, Steinstaub etc. sowie der Schlag auf die Feinmechanik des Schnell – Spannfutters keinen guten Einfluss haben, aber wir haben gebohrt.

Zuerst in einen Kalksandstein, (KSV) ohne Probleme, mit dem größten üblichen Bohrer, 10 mm, ebenso wie die kleinen anderen Marken der Mitbewerber saubere Problemlose Bohrung.

Dann in eine Wand, mit 8 mm, Zementputz, mit Ziegeln, ebenso leicht und zügig, wie Butter. Empfohlene Bohrungen, bis 12 mm. Bei den Steinbohrern, hatte das Backenfutter leichte „Durchrutscher“, muss eventuell immer gleich nochmal nachgezogen werden. Das Klemmen beim Öffnen gab es hier in den Tests nicht, wie oft nach dem Schlagbohren bei Schnell – Spannfutter.

Bei Stahl, bis 10 mm. Stahlbohrungen haben wir nicht getestet, weil dies für die Maschine keine Beanspruchung und somit überflüssig wäre.

 

Nun, der härteste Test,

hier geht es um Kraft und Drehmoment, Schrauben….

ich hatte gleich mit 5 x 80  mm in Vollholz begonnen, dabei aber die Drehzahlverstellung nicht auf voll gestellt gehabt, damit hatte ich Probleme die Schraube beim ersten Anlauf zu versenken, der Kopf ging erst beim zweiten Anlauf rein. Dann neuer Versuch mit voller Leistung auf dem Schalter, ohne Begrenzung und ohne Probleme ging die Schraube in Vollholz ( Trockene Fichte ) OK. Kein Hartholz aber aus diesem Grund haben wir auch nicht vor-gebohrt.

Dann noch einen Drauflegen, 6 x 100 mm in Vollholz wie vor, da kommt die Maschine langsam an ihren Grenzbereich, versenkt hat sie die Schraube, aber schon gekämpft, eher unrealistisch, solche Schrauben ohne Vorbohren so zu versenken, aber wir sollten ja Testen.

Zum Schluss, die Realität, 5 X 60 mm in Dübel einschrauben, klar kein Problem, leicht regelbar, sauber gut angezogen. Unser Regal war fertig.

DSC_0410 DSC_0412 DSC_0414

 

Resultat,

die Maschine entsprach in etwa unseren Erwartungen, sie ist nicht besser oder schlechter als andere Markenmaschinen in der Preisklasse und Leistung, 600 / 340 W, es ist eine gute kleine handliche ausgewogene „Allrounder – Maschine“, hat keine wirklichen Schwächen oder Stärken, zum Schrauben, stimmt die Druckachse, wie bei anderen „Allroundern“ nicht wirklich, man eiert leicht mit den Schrauben, Drehzahl über den Schalter gut regulierbar, es ist eine gute Maschine, wofür sie bestimmt ist im angemessenen Preissegment, nicht mehr oder weniger. Mit dem Zubehör ist das Meiste was man braucht erst mal an Bord, Details müssen dann eben ergänzt oder ausgetauscht werden, Platz ist ja noch vorhanden.

 

Uns hat es jedenfalls Spas gemacht mal wieder ein Produkt, aus dem Hause Metabo , mit Sitz in meiner Geburtsstadt Nürtingen testen zu dürfen, hoffe alle anderen finden die Maschine auch angemessen.

 

Freundliche Grüße aus Berlin, J. Wölfel

One thought on “Metabo Schlagbohrmaschine SBE 601 – Der Testbericht von Joachim

  1. hey cooler blog alles gut sukrrturiett und dein design ist auch sehr shf6n, ich bemfche mich auch mein blog so weit wie mf6glich zu verbessern somit ist so etwas wie deins immer eine gute anregung dankeschf6n:), vielleicht willst du meine seite auch mal besuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.