Mit den richtigen Bits meistern Sie jede Herausforderung

bit-set-verschiedene-bits

Was nützt Ihnen der beste Akkuschrauber der Welt, wenn Sie nicht die passenden Bits dazu haben? Nichts. Schlimmer noch, Sie werden sich grün ärgern, weil Sie keine guten Arbeitsergebnisse erhalten. Deshalb: Nichts ist so ärgerlich als mit unpassenden Bits zu arbeiten. Worauf es wirklich ankommt, um mit den passenden Bits optimale Arbeitsergebnisse zu erzielen, erfahren Sie jetzt.

Das sind die gängigsten Schraubenprofile

Wenn Sie einwandfrei schrauben wollen, müssen Schraube und Bit in Größe und Profil optimal übereinstimmen. Ist der Bit auch nur einen Tick zu klein für die Schraube, wird der Bit ganz schnell durchdrehen und den Schraubenkopf ruinieren. Ist der Bit zu groß für den Schraubenkopf, passt er nicht sauber in das Schraubenkopfprofil. Sobald der Widerstand beim Einschrauben zu groß wird, dreht der Bit durch und ruiniert den Schraubenkopf. In beiden Fällen werden Sie kein sauberes Schraubergebnis erhalten und vor allem werden Sie Mühe haben, wenn Sie die Schraube wieder lösen möchten.

Sorgen Sie deshalb dafür, dass Sie einen ganzen Satz an Bits für unterschiedliche Schraubenkopfprofile haben und nutzen Sie nur Bits, die ganz genau in das Schraubenkopfprofil passen.

Welches sind nun die wichtigsten Bits bzw. Profile, die auf jeden Fall in Ihrem Bit-Satz sein sollten:

  • Der Bit für das Schlitzprofilbit-schlitzprofil

Es ist am weitesten verbreitet, hat aber einen großen Nachteil: Der Bit kann leicht aus dem Schraubenkopf herausrutschen. Deshalb sollten Sie vorsichtig schrauben, wenn es geht sogar von Hand.

  • Der Bit für das Philipps-Profilbit-phillips

Besser bekannt unter dem Namen Kreuzschlitz-Profil. Durch die vier Kanten, an denen der Bit anliegt, können Schrauben gut eingedreht werden. Wer aber nicht fest genug drückt oder zu kleine oder zu große Bits benutzt, läuft Gefahr, dass das Profil ausgefräst wird. Dann ist die Schraube nicht mehr zu gebrauchen.

  • Der Bit für das Torxprofilbit-torx

Das sternförmige Wellenprofil sorgt dafür, dass bei gleichem Kraftaufwand ein viel höheres Drehmoment übertragen werden kann als mit Kreuz- oder Schlitzprofilen. Zudem verhindern die abgerundeten Ecken ein Abrutschen. Deshalb sind die Torx-Profile ideal für den Einsatz mit dem Akkuschrauber.

  • Der Bit für das Innensechskant-Profilbit-innensechskant

Auch bekannt unter dem Namen Inbus-Schraube. Mit diesem Profil können Sie auch ein deutlich höheres Drehmoment als mit einem Kreuzschlitzprofil übertragen.

  • Der Bit für das Außensechskant-Profilbit-aussensechskant

Ist ähnlich wie das Innensechskant-Profil, allerdings ist der Bit größer, weil er von außen den Schraubenkopf umschließt.

  • Der Bit für das Pozidriv-Profilbit-pozidriv

Dies ist eine Weiterentwicklung des Kreuzschlitzprofils. Hier ist ein zusätzliches Kreuz zur Stabilisierung auf dem Schraubenkopf angebracht. Daher können Sie diesen Bit nicht für ein normales Kreuzschlitzprofil verwenden, weil es nicht passt.

Wenn es um Sicherheit geht – nutzen Sie Sicherheitsprofile

Oft genug wollen Sie Schrauben verwenden, die wegen der außergewöhnlichen Form des Schraubenkopfes nur schwer oder nur mit dem richtigen Bit zu öffnen sind. Die wichtigsten Sicherheitsprofile finden Sie hier.

  • Der Bit für das Vielzahnprofil

Mit zwölf rechtwinkligen Zacken können Sie noch höhere Drehmomente als mit der normalen Torxschraube übertragen. Häufig wird dieses Profil deshalb in der Automobilbranche verwendet, wo es vor allem auf hohe Drehmomente und Spannkräfte ankommt. Allerdings: Wenn die Verzahnung verschmutzt ist, haben Sie Mühe, den Bit richtig aufzusetzen.

  • Der Bit für das Einweg-Schlitz-Profil

Diese Schrauben können nur eingedreht, aber nicht mehr ausgedreht werden. Typischer Einsatzfall dort, wo Fachwerkstätten Reparaturen ausführen sollen.

  • Der Bit für das Innensechskant Tamper Resistant Profil

Im Unterschied zum normalen Sechskant ist in der Mitte des Profils ein Stift.  Deshalb können Sie hier mit einem normalen Bit für Innensechskant nichts ausrichten.

  • Der Bit für das Torx Tamper Resistant Profil

Der einzige Unterschied zum Torx-Profil ist: In der Mitte des Profils ist ein Stift. Deshalb passt der normale Bit für Innensechskant hier nicht.

Nur mit dem richtigen Werkstoff können Sie profimäßig schrauben

Bits sind enorm hohen Belastungen ausgesetzt, deshalb haben Sie es nicht verdient, dass Sie als Pfennigartikel angesehen werden, die man so nebenbei mitkauft. Denn selbst mit dem besten Akkuschrauber der Welt macht Schrauben keinen Spaß, wenn der Schraub-Bit keinen Halt im Schraubenprofil findet, weil er entweder zu groß oder zu klein ist. In jedem Fall wird so das Profil und der Bit rund geschliffen mit dem Resultat: Die Verbindung können Sie kaum mehr lösen und der Bit ist reif für den Müll.

Deshalb sollten Sie sich nur qualitativ hochwertige Bits besorgen, die aus Chrom-vanadium mit Legierungsbestandteilen von Molybdän und Wolfram hergestellt sind. Bei guten Bits ist deshalb der Name sowie die Bit-Art und die Größe eingestanzt. Außerdem sind diese Bits maßlich innerhalb der Toleranz und passen deshalb perfekt auf den Schraubenkopf. Mit solchen Bits können Sie lange arbeiten und viele Schrauben problemlos ein- und ausschrauben.

Wenn Sie noch höhere Qualität möchten, sind Bits mit einem Diamantbesatz die richtige Wahl. Zusätzlich haben die Top-Bits eingebaute Torsionszonen, die das Anzugs-Drehmoment sogar verringern. Wichtig ist, dass Bit und Schraube wirklich gut zusammenpassen. Ob sie zusammenpassen können Sie selbst leicht kontrollieren, indem Sie prüfen, ob der Bit passgenau und ohne Spiel im Schraubenkopf Halt findet.

Fassen wir noch einmal zusammen: Achten Sie beim Kauf von Bits auf eine gute Qualität, damit Sie lange an ihnen Freude haben. Investieren Sie deshalb in einen Set von unterschiedlich großen für unterschiedliche Formen passenden Bitsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.