Der Testbericht zum DeWALT DCD733C2 ist da!

Stefan G. hat für uns getestet. Lest jetzt sein Urteil.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Projekt: Schrebergarten / Veranda

Projektdauer: 2,5h

Alter: 36

Geschlecht: männlich

Interessen:

  • Heimwerken
  • Basteln
  • Renovieren
  • Garten
  • Multimedia

svh24.de Kunde: nein

Der Testbericht:

Wie ich schon in der Bewerbung geschrieben habe, sind wir seit gut einem Monat stolze Besitzer eines Schrebergartens. Leider wurde dieser und auch das darauf befindliche Haus mit Terasse, in den letzten 10 Jahren nicht besonders gepflegt. Diesen erbarmungswürdigen Zustand haben wir uns nun zur Aufgabe gemacht. Mit unserer Leibeskraft (und nun noch mit der Hilfe von DeWalt) werden wir uns ein kleines, liebenswertes Refugium schaffen.
Der schönste Platz für gesellige Runden ist die Terasse vor dem Gartenhaus. Leider ist die Holzveranda dazu schon ziemlich morsch gewesen, weshalb wir uns entschlossen haben, die meisten Holzteile aus zu tauschen.
Rechtzeitig vor unserem Projekt kam der DeWalt Akkuschrauber per DHL bei uns an. Ich war gespannt, als ich das Paket und anschließend den robust wirkenden Transportkoffer öffnete. Überaus positiv war der erste Eindruck: der DeWalt DCD733C2 liegt sehr gut in der Hand (das hätte ich wirklich nicht gedacht) und die Haptik ist wesentlich besser, als es die Produktfotos vermuten lassen.
Ich hatte schon einmal „gelbes Werkzeug“ einer anderen Marke und war sehr enttäusch. Diesmal ist jedoch alles anders: Das Gehäuse fühlt sich sehr wertig an. Ebenso die Betätigungseinrichtungen / Drehmomenteinstellung. Hier spürt man schon die Qualität und ich habe dazu gelernt, wie sehr man sich durch Bilder täuschen lassen kann.

Nun zu unserem eigenlichen Projekt – für folgende Arbeiten setzte ich den Akkuschrauber ein:
– Abschrauben alter Balken und Bretter: mittels eines neuen Bit-Satzes und der Kraft des Akkuschraubers ging die Arbeit mühelos von der Hand. Ich musste vor keiner einzigen Schraube kapitulieren.
– Bohren neuer Löcher: hierbei verwendete ich Holzbohrer der Größen 6 und 8 mm, sowie für ein paar Löcher in Stein mit den Steinbohrern 8 und 10 mm. Holz war sowieso kein Thema, aber das das Gerät auch so gut in Stein bohrt (Getriebe runter geschalten) war angenehm überraschend.
– Senken von Löchern in Holz. Hierbei fiel mir erst mal auf, wir einfach und schnell der Werkzeugwechsel überhaupt machbar war. Es war eine Freude, alles mit nur einem Gerät machen zu können.
– Schrauben – schrauben – schrauben: ich denke mal seine Lieblingsdisziplin. Dank des einstellbaren Drehmomentbegrenzers ging auch diese Arbeit leicht von der Hand.

Nach einigen Stunden war es geschafft: die renovierte Veranda stand und wir konnten das neue Sonnensegel befestigen.
Doch das beste nach Beendigung der Arbeit: es war immernoch der erste Akku drin und der hatte noch genügend Leistung.

An dieser Stelle möchte ich mich bei DeWalt und svh24.de für die Bereitstellung des DCD734C2 Akkuschraubers herzlich bedanken.

Euer Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.