Wera Zyklop Metall – Knarrensatz- Der Testbericht von Rocco!

Wera Zyklop Metall – Knarrensatz- Der Testbericht von Rocco ist nun online!

768x419

Projekt: Autoreparatur, Landmaschinenreparatur, Mopedwartung, Kletterlandschaftswartung, Heizungsbau

Projektdauer:  12 Stunden

Alter: 38 Jahre

Geschlecht: männlich

Interessen:

  • Heimwerken
  • Basteln
  • Renovieren
  • Garten
  • Multimedia

svh24.de Kunde/in: nein

Der Testbericht: 

Welch Glanz in unserer Hütte…

Der Wera-Knarrensatz kommt in einer hübsch gestalteten Tasche daher, in der alle Teile ihren festen Platz haben und der Anblick schon Spaß macht. Die Verpackung ist bestens geeignet für den Transport und die Aufbewahrung im Auto, insbesondere weil nichts klappern kann, wird aber vermutlich nach längerem und intensivem Gebrauch schnell verschmutzen. Schon die Optik und die Verarbeitung der verschiedenen Bits und Nüsse lassen eine hohe Qualität erahnen, die sich im Praxistest ohne Einschränkungen bestätigt hat.

IMG_9098 IMG_9094

 

 

 

 

 

IMG_9114

 

Der Knarrensatz wurde in unserem Fall vielseitig getestet. So schraubten wir für die Tante ruckzuck eine Fernseherhalterung an die Wand, reparierten unser Auto, zogen diverse Verbindungen an der Kletterwelt der Kids nach, schenkten unseren Landmaschinen etwas mehr Aufmerksamkeit, halfen dem Nachbarn kurzerhand beim Schrauben an seinem Moped und benutzten den Satz teilweise beim momentan laufenden Heizungsbau.

 

Die Druckknopf-Kugelverriegelung an der Knarre bietet den Nüssen und der Bithalterung perfekten Halt. Hier ist kein Spiel vorhanden. Die kardanische Nussaufnahme handhabt sich besser als ein Kardangelenk. Das Anfädeln der Nuss geht dadurch viel einfacher, wenn es mal eng wird. Eine hohe Zahnteilung von 5° und die darauf beruhende prompte Weiterschaltung ist super und ebenfalls ideal bei beengten Verhältnissen wie dem Motorraum, den man kommt somit auch voran, wenn eigentlich nur wenig mehr Platz ist, als die Knarre selbst einnimmt. Hier kommt auch die sehr schlanke Form der Knarre an sich und der lange Hebel zum Tragen. Die Umschaltung vorwärts/rückwärts funktioniert ebenfalls einwandfrei und springt auch nicht unbeabsichtigt um. Dadurch, dass die Wandstärke der Nüsse recht dünn gehalten ist, ermöglicht es eine Handhabung auch an Stellen, die selbst mit Maulschlüsseln nur schwer zu erreichen sind. Die Verlängerung liegt, ebenso wie die Knarre an sich, gut in der Hand und durch die frei drehende Kunststoffhülse ist ein schnelles Arbeiten bei maximaler Stabilität möglich. Die Knarre selbst hat keinerlei Kunststoffverkleidungen, sondern ist aus einem Stück gefertigt mit entsprechender Logoeinkerbung und einer Verdickung als Rutschschutz, wodurch sie erstaunlicherweise auch bei öligen/fettigen Fingern gut in der Hand liegt und hinterher sehr leicht zu reinigen ist. Die Verriegelung der Bitaufnahme ist ebenfalls äußerst praktisch. Diese muss man beim Entriegeln nach vorn schieben. Dadurch ist ein unbeabsichtigtes Öffnen beim Arbeiten, z.B. durch Kollisionen im Motorraum, praktisch unmöglich. Die großen Durchgangsbohrungen der Nüsse sind ebenfalls sehr von Vorteil, wenn das Gewinde übersteht. Und die Sechskantbohrungen der Nüsse sind so ausgelegt, dass selbst gekonterte Muttern bei gleicher Stellung in einem Arbeitsgang geschraubt werden können. Dies erfordert im gegenteiligen Fall, nämlich dann, wenn man wirklich nur die obere Mutter schrauben möchte, dass man vorher eine zweite, passende Mutter in die Nuss einlegt, um nicht zu tief zu rutschen. Aber auch das funktioniert unproblematisch.

IMG_9109_1 IMG_9169_1 IMG_9177_1

 

 

 

IMG_9100_1

Der Gesamteindruck des Knarrensatzes ist wirklich gut. Wenn man Werkzeug oft braucht und benutzt, kommt man wohl an Wera nicht vorbei. Auch wenn das bedeutet, dass man etwas tiefer in den Geldbeutel greifen muss. Dies lohnt sich aber in jedem Fall und wird mit Freude an der Arbeit und der Langlebigkeit des Werkzeuges belohnt. Wir halten unsere Daumen nach oben und können diesen Knarrensatz mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Insbesondere für Arbeiten am Kfz und solche, die in normalen Haushalten anfallen, ist bereits alles dabei, was man benötigt, für die Landmaschinen werden wir den Satz noch auf Nüsse bis Größe 32 erweitern.

 

Rocco Merker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.