Produkttest: Einhell Akku-Heißluftpistole TE-HA 18 Li

Mit 18V Ersatzakku 2,5 Ah und Schnellladegerät Power X-Charger 3A

Willkommen bei unserem neusten Produkttest: Einhell Akku-Heißluftpistole TE-HA 18 Li.

Drei glückliche Produkttester haben die Einhell Akku-Heißluftpistole für euch gründlich unter die Lupe genommen.
Wir haben euch die Ergebnisse in einem ausführlichen Beitrag zusammengestellt. Verschafft euch jetzt einen Überblick über die Vorzüge dieser einzigartigen Heißluftpistole!

Wenn ihr auch an einem Produkttest interessiert seid, dann abonniert unseren Newsletter oder folgt uns auf Facebook oder Instagram, um die nächste Einladung und spannende Angebote nicht zu verpassen!
Hinterlasst uns einen Kommentar mit eurer Idee für den nächsten Produkttest oder dem Produkt, welches ihr gerne testen wollt.
Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen.

1. Die wichtigsten Daten zum Produkt: Einhell Akku-Heißluftpistole TE-HA 18 Li

Modell:Akku-Laubbläser GE-CL 18 Li
Spannung:18 V
Temperaturstufe 1:350 °C
Temperaturstufe 2:
550 °C
Luftmenge:200 L/min
Gewicht exkl. Akku:0,62 kg

2. Erster Eindruck der Heißluftpistole

Der Produkttest wurde durchgeführt von unseren Testern Matthias R. und Robin K.

  • Wie handlich ist die Heißluftpistole: Vor- und Nachteile der Handhabung?

    • Robin K.: Die Heißluftpistole liegt gut in der Hand, selbst in kleinen Händen. Außerdem ist sie gut ausbalanciert und hat einen guten Griff. Zudem ist sie auch mit Akku relativ leicht. Die Schalter sind gut platziert und immer gut erreichbar. Sie lässt sich auch gut hinstellen und steht stabil, egal ob sie liegt oder steht. Hier gibt es keine Kritikpunkte.
    • Matthias R.: Die Heißluftpistole von Einhell liegt sehr gut in der Hand und hat mit dem 2,5 Ah Akku ein akzeptables Gewicht. Mit einem größeren Akku dürften längere Arbeiten jedoch anstrengend werden. Generell ist der ergonomische Handgriff gut gestaltet und lässt sich von meiner Hand gut umschließen. Der Softgrip fühlt sich angenehm an. Mit dem Metallhaken lässt sich das Gerät zudem sehr flexibel aufstellen bzw. aufhängen. Der mechanische Heizdüsenabwurf ist sehr gut gelöst und hilft Verbrennungen zu vermeiden.
  • Design / Optik: Was sagen Sie zu dem Aussehen des Akku-Heißluftpistole?

    • Robin K.: Sie ist Einhell-typisch in rot und schwarz gehalten, sogar die Info-LEDs sind in rot. Sie sieht modern aus und ist schlicht bzw. minimalistisch gehalten. Das Design ist angenehm und für jede Handgröße geeignet. Die Oberfläche ist matt weshalb es wenig Rutschflächen gibt.
    • Matthias R.: Das Gerät aus dem Produkttest: Einhell Akku-Heißluftpistole kommt im Einhell-klassischen Rot-Schwarz daher und sieht sehr schick aus. Die saubere Verarbeitung gepaart mit dem modernen Design trägt dazu bei, dass man von Anfang an das Gefühl hat, ein hochwertiges Elektrogerät in den Händen zu halten. Die beiden LEDs an der Geräteoberseite sind gut sichtbar platziert. Auch der Heizstufenschalter ist gut lesbar beschriftet bzw. graviert. Beim mechanischen Heizdüsenabwurf hätte ich mir noch einen Pfeil gewünscht, der die Drehrichtung anzeigt.
  • Verarbeitung der Heißluftpistole: Was sagen Sie zu der Materialauswahl?

    • Robin K.: Leider gibt es wenig Metallteile, wobei sie aber dennoch stabil ist. Der Gürtelhaken macht einen soliden Eindruck. Nirgendwo knackt oder quietsch es. Ebenso gibt es keine Verarbeitungsmängel. Die Schalter sitzen fest, sind aber leichtgängig. Bei der Arbeit sitzt der Akku fest, lässt sich gut einrasten und auch leicht wieder rausschieben.
    • Matthias R.: Die Heißluftpistole von Einhell ist sehr wertig verarbeitet und es finden sich keine scharfen Kanten, unsauberen Verbindungen oder ähnliche Ungenauigkeiten am Gerät. Der Akku rastet präzise ein und auch bei den Schaltern gibt es kaum spürbares Spiel. Insgesamt hat man das Gefühl, ein sehr hochwertiges Gerät in den Händen zu halten. Dasselbe lässt sich auch über die Aufsteckdüsen sagen. Diese sind ebenfalls sauber verarbeitet und haben keine zu scharfen Kanten, obwohl sie aus Metall gefertigt sind.
  • Bietet die Heißluftpistole zufriedenstellendes Zubehör?

    • Robin K.:  Mit der Heißluftpistole kommen drei gut verarbeitete Metallaufsätze. Damit sind alle mir bekannten Anwendungsfälle abgedeckt. Mir macht allerdings Sorge, dass sich die Aufsätze durch ständiges Aufstecken und Abnehmen ausleiern.
    • Matthias R.: Das Gerät wird mit drei verschiedenen Aufsteckdüsen geliefert, welche meiner Meinung nach die wichtigsten Einsatzzwecke abdecken. Zusammen mit den zwei Heizstufen lässt sich die Heißluftpistole so universell einsetzen. Darüber hinaus haben sich die Einhell-Ingenieure wirklich Gedanken gemacht und praktische Funktionen am Gerät ergänzt. Da ich viel mit Elektrokabeln und Schrumpfschläuchen zu tun habe, kommt mir gerade die Möglichkeit, das Gerät stationär auf den Tisch zu stellen, sehr entgegen. Durch die ebene Gehäuseoberseite steht das Gerät verhältnismäßig stabil und sicher. Auch der Heizdüsenabwurf ist clever gelöst und praktisch.

3. Einsatzzweck / Anwendungsgebiet und Arbeiten mit dem Gerät

  • Einsatzzweck und Anwendungsgebiet: Wofür ist der Akku-Heißluftpistole geeignet und was bringt sie an ihre Grenzen?

    • Robin K.: Die Heißluftpistole ist vielseitig einsetzbar. Beim Produkttest: Einhell Akku-Heißluftpistole habe ich schwer lösbare Aufkleber von Holz entfernt, Schrumpfschläuche bei beschädigten Kabeln geschrumpft, Acrylglasrohre für eine PC-Wasserkühlung angepasst und Plastikumhüllungen an ausfransenden Stoffkordeln angebracht. Allgemein sind Kunststoffteile sehr gut zu verarbeiten,  dabei kommt es aber auch auf die Beschaffenheit der Teile an.
    • Matthias R.: Ich habe die Einhell Heißluftpistole vorwiegend im Elektro-Bereich eingesetzt. Zum Schrumpfen von Schrumpfschläuchen lässt sie sich sehr gut einsetzen. Gerade die Flexibilität eines Akku-Geräts fand ich hier sehr nützlich. Ich habe Sie zudem 2-3-mal gebraucht, um mit der Breitstrahldüse hartnäckige Aufkleber zu entfernen. Auch hier hat sie ihren Job gut gemacht.
  • Welche Funktionen bietet die Heißluftpistole beim Arbeiten?

    • Robin K.: Das Arbeiten mit der Heißluftpistole geht leicht von der Hand. Sie ist sehr schnell eingeschaltet und die Knöpfe sind auch mit einem Finger ohne Umgreifen zu bedienen. Egal ob liegend oder stehend, auf fast allen Oberflächen steht sie stabil.
    • Matthias R.: Das Arbeiten mit der Einhell Heizpistole ist supersimpel und bedarf keiner großen Einarbeitung. Man wählt eine der drei Aufsteckdüsen, setzt den Akku ein und startet das Gerät mit Wahl der entsprechenden Heizdüse. Die Temperatur wird ausreichend schnell erreicht und man kann seine Arbeit verrichten. Das Schrumpfen von Schrumpfschläuchen, Entfernen von Aufklebern, Erwärmen von Materialien usw. Wenn man zwischendrin eine andere Aufsteckdüse benötigt, kann man den mechanischen Düsenabwurf nutzen, um sich die Finger nicht zu verbrennen.
  • Gewicht: Wie beurteilen Sie das Gewicht? Konnten Sie problemlos arbeiten?

    • Robin K.: Die Heißluftpistole wiegt sogar mit Akku fast nichts. Ich kann auch mit meiner schwächeren linken Hand lange mit ihr arbeiten. Sie ist aber auch nicht so leicht, dass sie schnell umgestoßen werden kann.
    • Matthias R.: Die Heißluftpistole an sich ist relativ leicht und liegt zusammen mit einem 2,5 Ah Akku gut in der Hand. Auch längere Arbeiten frei Hand sind damit noch möglich. Der 2,5 Ah Akku lässt jedoch keine lange Laufzeit der Heißluftpistole zu, was schnell den Wunsch nach einem größeren Akku aufkommen lässt. Damit ist das Gesamtgewicht jedoch deutlich höher und ein Arbeiten frei Hand wird somit anstrengender. Für meinen Haupteinsatzzweck (Schrumpfschlauch) ist das in Ordnung, da ich das Gerät meistens vor mir auf dem Tisch stehen habe und stationär benutze.
  • Lautstärke: Ist die Heißluftpistole angenehm in ihrer Lautstärke?

    • Robin K.: Die Lautstärke befindet sich im völlig normalen Rahmen. Ich würde sogar sagen, dass die Heißluftpistole echt leise ist. Im Vergleich ist ein normaler Föhn definitiv lauter. Bei der Benutzung kann man sich problemlos unterhalten, Musik oder einen Podcast hören.
    • Matthias R.: Die Lautstärke der Heißluftpistole ist in beiden Leistungsstufen akzeptabel und nicht übermäßig störend. Ich setze das Gerät meist im Bastelkeller ein, wo ich eh niemanden störe. Auch die vereinzelte Nutzung in der Wohnung war möglich, ohne die Mitbewohner übermäßig zu belästigen. Ich denke jeder Staubsauger ist lauter.
  • Gesamtleistung / Akku-Leistung: Hat die Leistung für Ihre Ansprüche gereicht?

    • Robin K.: Die Leistung hätte für mich in eine größere Anzahl an Stufen unterteilt sein sollen, zwei sind mir zu wenig. Die Akkuleistung ist sehr gut, sodass man mit einer Ladung sehr lange arbeiten kann. Die Gesamtleistung hätte zur besseren Flexibilität aber höher ausfallen können.
    • Matthias R.: Für meine Einsatzzwecke war die Leistung des Gerätes an sich völlig ausreichend und zufriedenstellend. Allerdings macht das Arbeiten mit dem 2,5 Ah Akku nur bedingt Spaß und Sinn. Zum einen ist das Gerät damit zwar recht handlich und leicht, zum anderen aber ist der Akku sehr schnell leer und muss neu geladen werden. Ich werde mir über den Produkttest: Einhell Akku-Heißluftpistole hinaus wahrscheinlich einen 5,2 Ah Akku zulegen, da ich das Gerät vorwiegen stationär einsetze und mir das Gesamtgewicht dann egal ist. Zum Schrumpfen von Schrumpfschläuchen war das Gebläse ausreichend, dürfte für größere Projekte aber mitunter zu schwach sein (z. B. Folierungen von KFZ).
  • Sicherheit des Akku-Heißluftpistole: Gab es Mängel die aufgefallen sind?

    • Robin K.: Nein, hier gab es nie Probleme. Der Aufsatzabschieber ist sehr praktisch, denn er ermöglicht die Aufsätze auszutauschen, ohne sich zu verbrennen. Eventuell könnte man den Aus-Schalter im Design noch deutlicher hervorheben, damit er von Ungeübten schnell gefunden werden kann.
    • Matthias R.: Mängel in puncto Sicherheit kann ich bei der Heißluftpistole bisher keine ausmachen. Klar werden die Aufsteckdüsen heiß, aber dank der mechanischen Abwurffunktion ist ein Wechseln ohne Handschuhe oder Zange möglich. Beim Produkttest: Einhell Akku-Heißluftpistole ist mir die Heißluftpistole im stationären Betrieb umgekippt, was einen kleinen Brandfleck auf meiner Werkbank hinterlassen hat. Hier wäre ein automatisches Abschalten bei Erschütterung mitunter ein praktisches Zusatzfeature.

4. Fazit

  • Zufriedenheit in Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis

    • Robin K.: Für eine Akku-Heißluftpistole ist der Preis angemessen. Ich persönlich würde für meine Anwendungszwecke jedoch eine kabelgebundene Heißluftpistole kaufen. Der Akku macht aber das Gerät sehr mobil und komfortabel. Mir wäre es den Aufpreis zu einer kabelgebundenen Version aber nicht wert.
    • Matthias R.: Um das Preis-Leistungs-Verhältnis bewerten zu können, muss man meiner Meinung nach auch den UVP für die Akkus einbeziehen. Bei meinem Produkttest wurde das 2,5 Ah Starter Kit mitgeliefert, welches UVP 84,95 € kostet. Somit kommt man auf einen Gesamtpreis von UVP 159,90 €. Mit dem 2,5 Ah Akku werden aufgrund der geringen Laufzeit wohl die wenigsten dauerhaft zufrieden sein. Kauft man das 5,2 Ah Starter Kit dazu, ist man bei einem Gesamtpreis von UVP 194,90 €. Das ist schon eine Investition, die man sich zwei Mal überlegt. Allerdings darf man nicht außer Acht lassen, dass sich ggf. schon Akkus im Haushalt befinden und somit nur das Solo-Gerät gekauft werden muss. Besitzt man bereits Akkus aus dem Power-X-Change System, finde ich die Investition von UVP 74, 95 € für das wirklich hochwertig verarbeitete Gerät durchaus fair bemessen.
  • Fazit zum Produkttest: Einhell Akku-Heißluftpistole

    • Robin K.: Der Produkttest: Einhell Akku-Heißluftpistole hat mir sehr gut gefallen. Die Heißluftpistole ist vielseitig und flexibel einsetzbar. Damit sind viele Anwendungsfälle umzusetzen, welche man mit anderen Hilfsmitteln so nicht erledigen kann. Mehr Einstellmöglichkeiten bei den Hitzegraden wären sehr hilfreich. Zwei Stufen sind zu wenig. Die Heißluftpistole ist sehr leise, solide und leicht zu bedienen.
    • Matthias R.: Für mich persönlich war es die erste Akku-Heißluftpistole und ich bin von den Vorzügen eines kabellosen Geräts begeistert. Bisher habe ich meine Schrumpfschläuche immer mit einem Gas-Lötkolben geschrumpft. Das erforderte mangels einstellbarer Temperaturen einiges an Fingerspitzengefühl und Erfahrung. Mit der Heißluftpistole von Einhell war dies deutlich einfacher und vor allem sicherer. Ob ich mir das Gerät nur dafür gekauft hätte, bezweifle ich jedoch. Allerdings habe ich es durch den Produkttest nun vorliegen und werde bestimmt noch andere Einsatzzwecke finden, die eine Anschaffung rechtfertigen (z. B. das Entfernen von Aufklebern). Ich bedanke mich auf jeden Fall herzlich bei der Firma Einhell für die Möglichkeit, ein solches Gerät einmal testen zu dürfen!
  • Ist die Akku-Heißluftpistole eine Empfehlung?

    • Robin K.: Wenn man ein Akkugerät haben will, empfehle ich diese Heißluftpistole.
    • Matthias R.: Das wirklich hochwertig verarbeitete Gerät macht einen sehr guten Eindruck. Ich kann es jedem empfehlen, der auf der Suche nach einer Akku-betriebenen Heißluftpistole für kleinere Heimwerkertätigkeiten ist. Die Anschaffung macht meiner Meinung nach Sinn, wenn sich auch schon Power-X-Change Geräte und Akkus der Firma Einhell im Besitz befinden oder zukünftig auf das Power-X-Change System gesetzt werden soll.

Hier können Sie unseren Onlineshop entdecken und günstige Angebote ergattern! Sie können gerne einen Kommentar hinterlassen, um uns zu zeigen, wie Ihnen der Beitrag gefallen hat.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.