Heute verraten wir Euch nützliche Tipps und Tricks zum Thema Fensterreinigung.

150x150 9 Tipps für die perfekte Fensterreinigung

 

 

 

 

 „Der Augenarzt hat gesagt, ich solle meine Autofenster mit Tesafilm abkleben“.
„Aber wieso das denn?“
„Damit sich meine Augen an die verschmutzten Fenster zuhause gewöhnen.“

 

Tipp 1: Streifenfreie Fenster

Gebt dem Putzwasser lieber einen Schuss Spiritus oder Essig dazu. Denn in den Sprühreinigern sind oftmals zu viele Pflegemittel enthalten, die einen regelrechten Film auf der Fensterscheibe hinterlassen. Mit Spiritus oder Essig erhaltet Ihr allerdings ein wahres Streifenwunder.

Tipp 2: Blütenstaub entfernen

Gerade im Frühjahr haftet oft Blütenstaub auf den Fensterscheiben. Bevor es ans Putzen geht, solltet Ihr daher den Blütenstaub mit einem weichen Lappen entfernen. So bleibt das Putzwasser länger klar und Ihr seid schneller fertig.

Tipp 3: Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden

Sonne ist toll! Nur nicht beim Fensterputzen. Durch die direkte Sonneneinstrahlung trocknet die Oberfläche schneller. Zurück bleiben die altbekannten, unschönen Schlieren. Daher putzt die Fenster nur, wenn sich die Sonne hinter den Wolken versteckt.

Tipp 4: Vor der Reinigung Staub und Sand beseitigen

Gerade im Fensterrahmen von Terrassenfenstern sammelt sich viel Staub sowie auch Sand. Damit es zu keinem schwarzen Schmierfilm kommt, saugt Ihr besser die Fensterrahmen gründlich ab.

Tipp 5: Erst Rahmen. Dann Scheiben.

Grundsätzlich gilt: Erst die Fensterrahmen und im Anschluss die Scheiben putzen. So verhindert Ihr, dass Schmutz vom Rahmen auf die saubere Scheibe landet.

Tipp 6: Hot or not.

Ihr solltet das Putzen mit heißem Wasser unbedingt vermeiden. Denn heißes Wasser vermindert die Reinigungskraft der Putzmittel.

Tipp 7: Plastik? Putzstein!

Wer von Euch Fensterrahmen aus Plastik hat, sollte zum Putzstein greifen. Er reinigt und entfernt Schmutz ideal und versiegelt zugleich die geputzte Fläche.

Tipp 8: Putzen bei Frost? Klar!

Auch bei Frost könnt Ihr Eure Fenster reinigen. Einfach ein wenig Kochsalz in das Putzwasser und gut. So friert das Wasser gewiss nicht an.

Tipp 9: Mit Leder den Feinschliff verpassen

Zum Nachpolieren der gereinigten Fensteroberflächen solltet Ihr ein Fensterleder nutzen. So entstehen keine unschönen Spuren.

Wir hoffen, dass Ihr mit unseren Tipps was anfangen könnt.
Natürlich freuen wir uns auf weitere nützliche Ratschläge. :-)

5 Kommentare
  1. Fensterreinigung Kenner sagte:

    Das kann ich nur bestätigen – ich bin selbst auch in der Fensterreinigung bzw. Gebäudereinigung tätig und diese Tipps sollte man durchaus beim nächsten Frühjarsputz mit Fensterreinigung beachten :)

    Antworten
  2. Viktoria Maisner sagte:

    Hallo zusammen,
    vielen lieben Dank für diesen informativen Beitrag. Ich arbeite für eine Firma für Gebäudereinigung. Regelmäßig bekommen wir Anfragen zur Fensterreinigung. Viele Firmen nutzen dieses Service in der heutigen Zeit. Auf der folgenden Webseite habe ich weitere Informationen zum Thema gefunden: https://www.pdu-rostock.de/gebaudereinigung

    Antworten
  3. Thomas sagte:

    Bald werde ich auch meine Fenster reinigen müssen. Daher werden mir diese Tipps hilfreich sein. Ich finde es sehr wichtig, Staub und Sand vor der Reinigung zu beseitigen.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.