Welche Grundwerkzeugsätze benötigt man für die unterschiedlichen Handwerksbranchen?

Dass Handwerker für gute Arbeit gutes Werkzeug benötigen, ist eine Binsenweisheit. Denn gerade im harten Berufsalltag sind Werkzeuge weit höheren Belastungen ausgesetzt als im gelegentlichen Heimwerkereinsatz. Dies gilt natürlich auch für Berufseinsteiger. Hand auf’s Herz: Wie soll ein Auszubildender mit ausrangiertem Werkzeug ordentliches Arbeiten lernen?

Ein universelles Werkzeugset, wie es vielfach angeboten wird, enthält in den seltensten Fällen die Werkzeuge, die in bestimmten Berufen zur Grundausstattung gehören. Namhafte Werkzeughersteller bieten praxisgerechte Zusammenstellungen von Grundwerkzeugen für Berufseinsteiger in verschiedenen Gewerken, oft in Verbindung mit einer Taschen oder einem Koffer. So hat der neue Kollege von Anfang an sein Werkzeug und lernt, dafür Verantwortung zu übernehmen.

1020003480_52 Grundwerkzeugsätze für Berufseinsteiger

Sanitär/ Gas/ Heizung:

Neben Schraubendrehern und Schlüsseln der gängigsten Größen, einem Hammer und Gelenkmessstab (Zollstock) enthalten die Einsteigersets hier die wichtigsten Werkzeuge zur Rohrbearbeitung sowie die Montage von Armaturen und Sanitärobjekten: Rohrabschneider, Rohrfräser bzw. Entgrater, Rohrzange und Wasserpumpenzange, Standhahnmutternschlüssel und Armaturenschlüssel.

1020000598_51 Grundwerkzeugsätze für Berufseinsteiger

Elektriker: 

Wichtig für sicheres Arbeiten sind VDE-isolierte Werkzeuge mit geprüftem Schutz gegen Spannungen bis 1.000 Volt. Deshalb enthalten Einsteigersets für das Elektrohandwerk die gängigen Schraubendreher und Zangen in VDE-isolierter Ausführung.  Zur Kabelverlegung unter Putz werden Hammer, Meißel sowie ein Spachtel zum Eingipsen benötigt. Kabelmesser, Spannungsprüfer und Gelenkmessstab (Zollstock) vervollständigen die Erstausrüstung.

1020004041_53 Grundwerkzeugsätze für Berufseinsteiger

Kfz:

Für Arbeiten an Kraftfahrzeugen werden in erster Linie Schraubwerkzeuge benötigt. So enthalten Einsteigersets für diese Berufsgruppe Maul- und Ringschlüssel sowie Steckschlüssel und Ratschen (Knarren) in den gängigsten Größen. Wichtig sind hier auch Werkzeuge für Inbus® und Torx®. Unverzichtbar ist natürlich ein Drehmomentschlüssel. Weil auch oft Metall bearbeitet werden muss, sollte ein Satz Feilen nicht fehlen. Hilfreich für Entfernung von Schmutz und Rost ist eine Drahtbürste. Neben Wasserpumpenzange, Kombizange und Seitenschneider werden im Automobilbereich auch Sicherungsringzangen benötigt. Ein Schlosserhammer sowie ein Karosseriehammer vervollständigen die Grundausrüstung.

1020000292_51 Grundwerkzeugsätze für Berufseinsteiger

Mechatroniker:

Da der angehende Mechatroniker hauptsächlich an elektrischen Maschinen arbeitet, benötigt er die gängigen Schraubendreher und Zangen in VDE-isolierter Ausführung. Ein Spannungsprüfer sowie eine Crimpzange für Aderendhülsen ergänzen die Zusammenstellung im Elektrobereich. Für Montage- und Demontagearbeiten sind Schraubenschlüssel sowie ein Steckschlüsselsatz mit Ratschen (Knarre) unverzichtbar. Eine kleine Säge und gängige Feilen werden für kleinere Metallarbeiten gebraucht. Ein Messschieber (Schieblehre) wird für Mess- und Einstellarbeiten eingesetzt.

1020000352_1 Grundwerkzeugsätze für Berufseinsteiger

Tischler:

Die wichtigsten Handwerkzeuge im Tischlerhandwerk sind Hobel und Beitel. Deshalb enthält eine Grundausstattung für angehende Tischler Hobel und Stechbeitel in den gängigsten Ausführungen. Mindestens eine halbrunde Feile und Raspel darf auch nicht fehlen. Für Montagearbeiten sind Schraubendreher mit Holzgriff in den gängigen Größen sowie Kneifzange und Kombizange unentbehrlich. Für die üblichen Messarbeiten sollte die Erstausstattung neben einem Gliedermessstabauch Winkel, Schmiege und Streichmaß enthalten.

1900035707_3 Grundwerkzeugsätze für Berufseinsteiger

Metallbau:

Für Arbeiten im Metallbau werden in erster Linie Schraubwerkzeuge benötigt. So enthalten Einsteigersets für diese Berufsgruppe Maul- und Ringschlüssel sowie Steckschlüssel und Ratschen (Knarren) in den gängigsten Größen. Unverzichtbar sind Schraubendreher für Schlitz, Kreuzschlitz und Inbus® in gängigen Größen. Für die Metallbearbeitung benötigt diese Berufsgruppe eine Zusammenstellung gängiger Meißel sowie eine Bügelsäge. Kombizange, Seitenschneider und Gripzange sowie Schlosserhämmer 500 bzw. 300 g vervollständigen die Grundausstattung für angehende Metallbauer.

2 Kommentare
  1. Achim sagte:

    Hierbei kann ich nur beipflichten. Die meisten Grundausstattungen sind sehr universell und Nachkäufe oft erforderlich. Dennoch gibt es – wie oben erwähnt – von namhaften Herstellern Werkzeugsätze mit zur Zielgruppe passenden Werkzeugen. Hilfreich könnte diese Werkzeugkoffer-Übersicht sein, welche eine ordentliche Auflistung von Werkzeugsets nach Branche bietet.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.