Für Einsteiger, Allrounder & Kabelfreiheitsfreunde.
Welcher Bohrhammer eignet sich für Dein Projekt?

bosch_bohr1-150x150 Bosch oder Makita? Drei Bohrhammer im Vergleichmakita_bohr-150x150 Bosch oder Makita? Drei Bohrhammer im Vergleichmakita_bohr2_akku-150x150 Bosch oder Makita? Drei Bohrhammer im Vergleich

bosch_bohr1-150x150 Bosch oder Makita? Drei Bohrhammer im VergleichHeimwerker Praxis empfiehlt den Bosch Bohrhammer PBH 2000 RE für den Einstieg in die Welt der Bohrhammer. Beton, Holz oder Stahl stellen ihn vor keine Probleme. Dank der 550 Watt-Leistung und der Einschlagenergie von 1,5 J bringt der
PBH 2000 sehr gute Werte für den heimischen Gebrauch mit.
So entsteht ein Bohrdurchmesser für Beton von 20mm, für Holz 30mm und für Stahl 13mm.
Das perfekte Handling verdankt der Bohrhammer seinem geringen Gewicht von 2kg und ergonomisch geformten Softgrip.
Die stufenlose Drehzahlregelung und der Schlagstopp, sowie der schneller Bohrwechsel dank SDS-Plus Technologie ermöglichen ein komfortables Arbeiten.

 

makita_bohr-150x150 Bosch oder Makita? Drei Bohrhammer im VergleichMit dem Makita Bohrhammer HR2230 bekommt man ein ordentliches Leistungspaket: 710 Watt und 2,7 J Einschlagenergie sorgen für 22mm Bohrdurchmesser in Beton, 32mm in Holz und 13mm in Stahl. Weiterhin sind normale Bohrungen in Keramik und Kunststoff möglich.
Ein vorhandener Dichtungsring schützt das Motorgehäuse vor ungewünschtem Fetteinfluss. Allgemein wird Sicherheit bei der HR2230 großgschrieben: Der Gummiüberzeug schützt das Gehäuse, die Sicherheitsausrastkupplung Heimwerker und Maschine.
Mit Hilfe des Kohlenbürstenhalters bleibt die Leistung rechts- wie linksdrehend gleich und das SDS plus-System bietet einen einfachen Werkzeugwechsel.
Die 2,6kg Gewicht lassen sich gut handhaben und die Gummipolster am Griff bieten sicheren und komfortablen Halt.

 

makita_bohr2_akku-150x150 Bosch oder Makita? Drei Bohrhammer im VergleichWer auf ein Kabel verzichten möchte und eine ausdauernde Akkuleistung sucht, wird mit der Makita BHR162 RFE SDS-Plus 14,4 V seine Freude haben. Die Lithium-Ion Technologie verspricht eine lange Laufzeit, ein zweiter Akku wird mitgeliefert und das Ladegerät läd innerhalb 22 Minuten die Akkus vollständig auf.
Mit einer Einschlagenergie von 1,2 J schafft die Makita einen Bohrdurchmesser von 16mm in Beton, 24mm in Holz und 13mm in Stahl. Der Tiefenanschlag ist für eine einheitliche Bohrtiefe sehr hilfreich und die automatische Drehmomentbegrenzung vermeidet einen vorzeitigen Verschleiß.
Die Kohlebürsten sind von Außen wechselbar und eine leuchtstarke LED bietet auch in dunklen Ecken Licht für die Werkzeugspitze.  Komfortables Arbeiten ist damit garantiert und wird durch das leichte Gewicht von 2kg und den gummigepolsterten Handgriffen noch verstärkt.

 

Fazit

Als Einsteigergerät wurde die Bosch PBH 2000 RE von Heimwerker Praxis ausgezeichnet und auch hier im Vergleich schneidet sie für häusliche Projekte sehr gut.
Wer mehr Leistung sucht bekommt sie bei der Makita HR2230. Leistungsstark und sicherheitsorientiert bietet die HR2230 eine gute Ausstattung auch für größere Heimwerkerprojekte.
Kabellos Bohren mit langer Akkulaufzeit und schneller Ladedauer funktioniert mit der
BHR162 RFE SDS-Plus 14,4 V aus dem Hause Makita. Hier wurden Leistung und Komfort zu einer guten allrounder Bohrmaschine kombiniert.

22 Kommentare
  1. Ricc sagte:

    Hallo,

    ich finde der vergleich schwächelt deutlich. Man kann nicht Bohrhämmer mit unterschiedlichen Leistungen und unterschiedlichen Preisen vergleichen.
    Wenn der HR2230 von Makita ins Spiel kommt, sollte dieser auch mit dem PBH 2800 RE von Bosch verglichen werden und nicht mit dem kleineren Modell. Diese bringen die gleichen Grundwerte mit und hier könnten wirklich Vergleiche gezogen werden.
    Der Titel des Vergleichs heißt Bosch oder Makita und nicht „Kleine gegen große Maschine gegen Akku-Gerät“

    Antworten
    • stephan sagte:

      Hallo Ricc,

      danke für Dein Feedback. Hättest Du vielleicht Lust als Gastautor einen Artikel für die Blog-Community zu schreiben?
      Bei Interesse meld Dich doch.
      stephan.domke@svh24.de

      Ich würde mich freuen.
      Grüße
      Stephan

      Antworten
  2. Ricc sagte:

    Ui ui, ich habe doch keine Zeit :o) Weißt ja selber, dass ich woanders ziemlich viel unterwegs bin.
    Worum soll es denn gehen? Vielleicht findet sich die zeit.

    Gruß Ricc

    Antworten
    • stephan sagte:

      Na, ich würde Dir da bezügl. Umfang und Thema recht freie Hand lassen.
      Vielleicht eine Neuvorstellung eines Werkzeugs oder ein kleiner Vergleich zweier Produkte, die Du zu Hause hast und/oder öfter nutzt – aber Deiner Kreativität sollen da keine Grenzen gesetzt sein. Nur: was mit Werkzeug wäre toll. :)

      Antworten
  3. Supa_Boschi sagte:

    Finde ebenfalls, dass der Vergleich ein wenig hinkt. Allein das Bild des Makita zeigt schon, dass der Einsatzort eher ein anderes Gefilde ist.

    Zweifelsfrei festzustellen ist, dass der Makita Bohrhammer ein imposantes Gerät ist.

    Wenn vom BHR162 RFE SDS-Plus 14,4 V die Rede ist, sollte der fairnesshalber auch der Uneo Maxx erwähnt werden, der seitens Bosch ebenfalls als Akku-betriebener Bohrhammer im Einsteiger/Heimwerker- Segment angesiedelt ist.

    Viele Grüße und noch einen schönen Tag

    der Supa_Boschi

    Antworten
  4. Supa_Boschi sagte:

    Ach find nicht die beiden Marken zu vergleichen sei ein Fehler. Nur sollte es eben ein wenig klassengleich sein. ;o)

    Antworten
    • stephan sagte:

      Wird beim nächsten Vergleich auf jeden Fall berücksichtig.
      Bin dann auf Euer Feedback gespannt! :) Schönes Wochenende.

      Antworten
  5. Ricc sagte:

    Ich habe den Maxx. Wenn Du einen anderen Akku-Hammer hast, können wir uns mal auf ein Getränk treffen und uns behämmern :)
    Mal sehen, welcher besser ist.

    Antworten
  6. velid sagte:

    hallo
    bin selbstständiger messebauer und immer auf der suche nach den passenden maschienen
    vergleiche auch gerne mit meinen mitstreitern vor ort
    männer und ihr werkzeug grins

    lg.velid

    Antworten
  7. waltraud sagte:

    Hab mich seinerzeit für meine Bosch Bohrhammer PBH 3000 FRE Expert entschieden und bin ganz ok damit gefahren :-) Danke für euren guten Artikel

    Antworten
  8. Heinz sagte:

    Danke für den blogeintrag!

    Ich bin gerade am überlegen ob ich mir einen neuen Bohrhammer als Allroundgerät für meinen Haushalt zuzulegen.
    Glaubst du nicht, dass ein Akku-Bohrhammer sinnvoller wäre, da man diesen in allen Teilbereichen einsetzen kann?

    Gruß
    Heinz

    Antworten
  9. David sagte:

    Ich selbst benutze Bosch Bohrhammer sowohl die Grüne als auch Professional.
    Wobei ich die Professional eher im Handwerk nutze und die Grüne im Hausgebrauch. Ich fahre mit beiden gut die Grüne reicht da für Heimwerker sehr gut und reicht meiner Meinung nach. Die Professional Bohrhammer und Meißelhammer eher im Handwerk für Profis. Da die ne enorme Leistung am Start haben.
    Ich finde diesen Beitrag hier recht cool :) nichts oberflächlich daher gesagt so wie auf anderen Blogs :) Du hast wirklich viel ahnung danke :)

    Lg
    David

    Antworten
  10. Karl Bohrhammer sagte:

    Vielen Dank für den Beitrag.

    Ich habe mir den Makita BHR162 RFE SDS-Plus zugelegt und bin sehr zufrieden damit. Für meine Einsatzzwecke reicht dieser Bohrhammer locker aus.

    Antworten
  11. Dieter sagte:

    Ich habe einen Bosch PBH 2000RE Bohrhammer zuhause und kann nur gutes darüber berichten. Ich bin sehr glücklich mit der Wahl, aber ich benutze ihn nur selten und auch nur zuhause.

    Antworten
  12. Poliermaschinen Test sagte:

    Vielen Dank für den Beitrag.

    Ich habe mir den Makita BHR162 RFE SDS-Plus zugelegt und bin sehr zufrieden damit. Für meine Einsatzzwecke reicht dieser Bohrhammer locker aus.

    Antworten
  13. Dado sagte:

    Die Boschschrauber sind im Preis/ Leistungsverhältniss nicht zu schlagen, jedoch eher für Heimwerker gemacht, die gelegentlichen Bedarf haben.

    Für ständigen Einsatz Metabo oder am besten Makita wählen. Sind teuer aber nicht „tot-zu-bekommen“. Tolle Geräte, aber auch hochpreisig.

    Antworten
  14. Garo sagte:

    Ich habe mir vor Jahren einen pneumatischen Bohrhammer zu 39 € incl Bohrer und Meißel gekauft, im Plastekoffer.
    Hab ich heute noch.

    Nach meiner Erfahrung werden Bohrkronen ohne Schlag genutzt.
    Es gibt da ja verschiedene Ausführungen, einfach Metall, gehärtet, mit Diamanten, etc.pp.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.