Bosch bringt seine Lithium-Ionen-Technik in einen Rasentrimmer.
Und die Leistung kann sich sehen lassen!

bosch-art-26-li_1-150x150 Schon für den Frühling gerüstet?

 

 

 

 

 

 

bosch-art-26-li_2-150x150 Schon für den Frühling gerüstet? Die beliebte Lithium-Ionen-Technik aus dem Hause Bosch findet jetzt auch in einem Rasentrimmer ihren Platz.
Mit dem Bosch ART 26 LI 18 V Li-Ion trimmt man nicht nur kabellos sondern erhält auch hohen Anwenderkomfort.

Schauen wir uns die technischen Details an.
Mit einem Gewicht von nur 5 kg gehört der Trimmer zu einem der leichteren Sorte. Auch die Geräuschkulisse, die manche Rasentrimmer erzeugen, fällt beim ART 26 sehr gering aus. Mit einem Schnittkreisdurchmesser von 260 mm, einem drehbaren Schneidkopf und einem Pflanzenschutzbügel bietet Bosch alle wichtigen Eigenschaften und in Kombination der Kabelfreiheit ist flexibles Trimmen kein Problem.

Eine Besonderheit ist das Schneidsystem.
Denn das kommt mit kleinen Kunststoffmessern daher, hat aber sowohl Vor- als auch Nachteile.
Ein klarer Pluspunkt ist die Sicherheit, denn die Kunststoffteilchen bergen kein großes Risiko, selbst wenn das Messer bricht.
Allerdings bietet Kunststoff nicht die gleiche Resistenz wie Metall, sodass die Messer des ART 26 bei hartem Wiederstand schneller brechen.
Hier wurde aber von Herstellerseiten Abhilfe geschaffen, in dem ein 10er Pack Ersatzmesser im Lieferumfang enthalten sind und ein Wechsel kinderleicht möglich ist.

Eine runde Sache für den kleinen Einsatz.
Praktisch, schnell zur Hand und gut ausgestattet macht der Bosch ART 26 Rasentrimmer im Kleingarten eine wirklich gute Figur. Die Akku-Leistung und das sichere Schneidsystem genügen sehr gut für kleine bis mittlere Trimmarbeiten. Gerade aber aufgrund der Kunststoffmesser ist der ART 26 bei größeren Projekten nicht immer die erste Wahl.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.