Was ist eigentlich Drucklufttechnik? Und wann arbeite ich am besten mit Druckluftwerkzeugen? Wir sagen es Euch!

Drucklufttechnik_Fotolia_33613873_S Drucklufttechnik im Heim- und Handwerk

 

 

 

 

Drucklufttechnik im Handwerk – Wofür eignen sich Druckluftwerkzeuge?

Drucklufttechnik kommt hauptsächlich im professionellen Handwerk und der Industrie zum Einsatz. Das Prinzip ist einfach: Statt Energie im Werkzeug selbst mittels Elektro- oder Benzinmotor zu erzeugen, wird sie in der Drucklufttechnik zentral mit einem Kompressor erzeugt und in Form von komprimierter Luft an das Druckluftwerkzeug weitergegeben. Für die Arbeit mit Drucklufttechnik benötigt man also einen Kompressor, einen passenden Schlauch sowie die entsprechenden Druckluftwerkzeuge. Manche Werkzeuge gibt es dabei ausschließlich für den Betrieb mit einem Luftdruckkompressor: So zum Beispiel Schlagschrauber und Ausblaspistolen. Andere Werkzeuge gibt es sowohl als Elektro- als auch als Druckluftwerkzeug.

Gründe für den Einsatz von Drucklufttechnik

Eingesetzt wird Drucklufttechnik aus verschiedenen Gründen, die hauptsächlich mit dem Fehlen des Motors im Werkzeug selbst zu tun haben. So sind Druckluftwerkzeuge wie Druckluftnagler deutlich leichter als vergleichbare Elektrowerkzeuge und dank weniger Verschleißteile weitaus wartungsärmer – eine perfekte Voraussetzung für den Einsatz im professionellen Handwerk und in der Industrie. Weiterhin lässt sich Drucklufttechnik auch in Räumen mit explosiven Dämpfen einsetzen.

Drucklufttechnik im Heim- und Handwerk?

Für Heimwerker empfiehlt sich der Einsatz von Drucklufttechnik vor allem aufgrund des geringen Gewichts und der kompakten Größe in Relation zur Leistung: Ein mit Drucklufttechnik betriebener Schlagschrauber liefert bei gleicher Größe und gleichem Gewicht deutlich mehr Leistung als ein vergleichbares Elektrowerkzeug. Darüber hinaus kennen Druckluftwerkzeuge praktisch keine Überlastung, da die Druckluft gleichzeitig als Kühlung wirkt. Besonders im Dauereinsatz kann Drucklufttechnik im Heimwerk seine Vorteile ausspielen. Geachtet werden sollte dabei jedoch auf einen ausreichend leistungsstarken Kompressor; andernfalls müssen immer wieder kleine Pausen eingelegt werden, während derer der Kompressor den Tank auffüllt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.