Der Frühling kommt und mit ihm unsere Gartenwoche.
Heute gibt es nützliche Tipps für den Heckenschnitt.

Heckenschnitt-150x150 Tipps & Tricks zum Heckenschnitt.

 

 

 

 

 

 

Heckenschnitt-150x150 Tipps & Tricks zum Heckenschnitt.In dieser Woche haben wir wieder ein Thema: Unser Garten und vor allem unser Frühjahrsputz. Die meisten Gärtner scharen schon mit den Hufen und freuen sich auf die beginnende Gartensaison.

Heute wollen wir Euch ein paar Tipps und Anleitungen zum Thema Hecken stutzen geben. Denn neben dem freiwilligen Schneiden vieler engagierter Gärtner, stehen viele Grundstückeigentümer ohnehin in der Pflicht ihre Hecken regelmäßig zu schneiden. Wenn die eigene Hecke an einem Fußgängerweg liegt, trägt man die Verantwortung dafür, dass keine Äste gefährlich herausragen oder der Durchgang sonst in irgendeiner Weise behindert wird. Wie man eine Hecke schneidet, was für das richtige Schneiden zu beachten ist und vor allem wann das Stutzen überhaupt erlaubt ist, wollen wir euch hier kurz etwas näher bringen.

Denn wann man eine Hecke schneiden darf unterliegt strengen Regeln. Im Sinne des Tierschutzes gibt es strenge Auflagen, die die eventuell in den Hecken nistenden Vögel schützen sollen. Demnach dürfen laut dem Bundesnaturschutzgesetz die Hecken in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September nicht geschnitten werden. Nicht darunter fällt jedoch doch das bloße Zurückschneiden von Hecken.  Auf jeden Fall solltet Ihr vor dem Schneiden Eurer Hecke überprüfen, ob sich noch Vogelnester oder andere Brutplätze darin befinden.
Unter der Frage Wann das Schneiden einer Hecke richtig ist, spielt auch das Thema Wetter eine entscheidende Rolle. So sollte man für das Schneiden der Hecke einen sonnigen, aber vor allem frostfreien Tag wählen. Pasendes Werkzeug dafür wäre eine Heckenschere. Zudem ist auch die Art der Hecke zu berücksichtigen:
So werden Frühlingsblühende Hecken direkt nach der Blüte im Frühling geschnitten. Hecken aus sommergrünen Gehölz (z.B. Rotbuche und Hainbuche) hingegen werden während der Vegetationsruhe im Winter geschnitten. Darüber hinaus werden vor dem Austrieb im Frühjahr oder im Herbst üblicherweise Hecken aus Immergrünen- oder Nadelgehölzen geschnitten. Achtet darauf, dass gerade gepflanzte Hecken in den ersten zwei Jahren öfters zu schneiden, damit sie dichter wachsen können.

Die zweite Frage, die wir uns stellen sollten ist die Frage nach dem Wie. Es gibt ein paar Kniffe, die man in diesem Bereich beachten sollte.
Zur Sicherheit, dass Ihre Hecke auch einen geraden Schnitt erhält und man dabei immer auf der gleichen Höhe bleibt, kann man als Hilfe zwei Pfosten aufstellen, zwischen denen ein Seil gespannt wird. Dieses Seil sollte genau auf der Höhe angebracht werden, welche die Hecke am Ende auch haben sollte. Schneidet nun einfach parallel zum Seil und Ihr erhaltet eine gerade obere Fläche. Für das Schneiden der Seitenteile der Hecke, kann man an den Pfosten auch noch ein Seil kurz über dem Boden spannen. Diese kann man dann als Orientierungslinie beim Schneiden verwenden, sodass beide Seiten auf einer Höhe enden. Für die Form der Hecke wird die Trapezform im Allgemeinen für die Beste gehalten. Dies bedeutet, dass die Hecke oben schmaler sein muss als unten. Dies hat den Vorteil, dass auch der untere Teil der Hecke genug Licht erhält. Um diese Form zu erhalten, empfehlen wir Euch die seitlichen Partien im Bogen zu schneiden. Setzt dazu die Heckenschere im unteren Bereich an und führt sie bogenförmig nach oben.
Wir hoffen, dass die Tipps Euch beim eurem nächsten Heckenschnitt helfen werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.